Website-Analyse

Starten Sie Ihre Online-Aktivitäten mit einer Website-Analyse!

Haben Sie bereits eine Website, sind aber nicht mehr zufrieden oder haben wenig erkennbare Erfolge?

Die Website-Analyse dient zur Feststellung, ob Ihre Homepage von potenziellen Besuchern in den Suchmaschinen gefunden wird, wie oft sie besucht wird, wie viele Seiten sich ein User im Durchschnitt ansieht und wie lange der User  auf den einzelnen Seiten verweilt bzw. wie hoch die Abbruchrate ist. Sie dient also zum einen der langfristigen Erfolgskontrolle von Webseiten, auch denen der Konkurrenz, und zum anderen zur Effizienzverbesserung.

Bei der Website-Analyse werden in der Regel viele Kennzahlen errechnet und beobachtet. Jede dieser Kennzahlen stellt einen Anreiz für Maßnahmen zur Verbesserung des Webauftritts dar.

Ziele der Website-Analyse:

  • Besucherzahlen steigern
  • Kundenbindung und Neukundengewinnung
  • Besucher möglichst lange auf der Webseite halten
  • Verbesserung der Kundenzufriedenheit
  • Erfolgskontrolle von Werbemaßnahmen
  • Steigerung der Conversion (Anfragen, Newsletter bestellen, Verkäufe)
  • Umsatzsteigerung

Wichtige Fragestellungen

Folgende Fragestellungen können mit Hilfe der Webanalyse beantwortet werden:

  • Welche Anforderungen stellen Besucher an meine Website?
  • Welche Wünsche bleiben unerfüllt?
  • Ist die Website responsiv und auf allen Endgeräten (Laptop, Table, Smartphone) gut lesbar?
  • Wie ist die Usability (Nutzerfreundlichkeit und Nutzerführung) und die Ladezeit der Seite?
  • Was führt den User zum Besuchen meiner Website?
  • Welche Gründe führen zum Verlassen der Website?
  • Benutzt er dazu evtl. bestimmte Suchbegriffe in Suchmaschinen?
  • Wo sind die Schwächen, bzw. wo besteht Verbesserungsbedarf?
  • Wie ist die Website und die Kennzahlen der Konkurrenz bzw. der Mitbewerber?

Wichtige Kennzahlen (KPIs)

Dabei werden Informationen über das Verhalten von Besuchern erfasst, ausgewertet und als Kennzahlen, sogenannte KPIs (Key Performance Indicators) berechnet. Die KPIs werden erst durch einen Vergleich mit vorangegangenen oder branchenspezifischen Werten an Aussagekraft gewinnen und sind innerhalb eines längeren Zeitraumes zu betrachten. Aus diesen Leistungskennzahlen lassen sich anschließend entsprechende Maßnahmen herleiten, die je nach Zielsetzung eines Webseitenbetreibers zu einer positiven Entwicklung führen sollen. Eine regelmäßige Analyse ist empfehlenswert, um Maßnahmen gegen Kennzahlen mit negativer Tendenz rechtzeitig einzuleiten.

  • Visits/Traffic = Besuche
  • Page-Impressions (PI) = Seitenaufrufe pro Besucher
  • PI/Visit = durchschnittliche Seiten pro Besuch
  • Unique User = der einzelne Besucher (ohne Wiederholungen)
  • Time on Site = Verweildauer (Zeichen für Kundenzufriedenheit)
  • Bounce Rate = Absprungrate (wie viele Besucher nur kurz bleiben und dann abspringen)
  • Direct Traffic = Direkter Besuch über URL (Internetadresse)
  • Search Traffic = Besuch über Suchmaschine
  • Referrals = Besuch über Backlinks von anderen Seiten
  • Conversionsrate = wer tätigt Aktion (Kauf, Anfrage, Download, Leadgenerierung etc.)
  • Page Value (Seitenwert) = wie wertvoll ist eine einzelne Seite in Bezug auf die nach ihr folgenden Aktionen

Klassifizierung von Besuchern

Für Betreiber von Onlineshops ermöglicht die Webanalyse eine Gliederung der Besucher nach Kaufinteressen. Den Großteil der Besucher wird die Webseite ohne Kaufabschluss verlassen. Grund dafür ist, dass es sich oft um Neukunden handelt, die noch nicht bereit sind, Vertrauen in das noch fremde Produkt zu setzen. Des Weiteren lässt sich feststellen, wie viele Nutzer ein Produkt in den Warenkorb legen, zunächst unabhängig von dem endgültigen Kauf bzw. wer dann einen Kauf tätigt und ob es sich um Stammkunden handelt.

Weitere Infos und Anfragen!