Restaurant- und Hotelschiffe

Entspannen Sie mit Ihrer Gruppe in einem Restaurantschiff, Theater- oder Hotelschiff

Genießen Sie in maritimem Ambiente eine Mahlzeit auf einem Restaurantschiff in der Region Nordsee-Weser-Elbe. Einige historische Schiffe bieten auch Übernachtungsmöglichkeiten oder einen Theaterbesuch mit dem besonderen maritimen Flair an. Verbinden Sie den Ausflug Ihrer Gruppe mit dem Besuch eines Restaurant-, Theater- bzw. Hotelschiffs. Weitere Infos und Anfragen!

Restaurantschiff Seute Deern in Bremerhaven

Willkommen auf der „Seute Deern“, der Bark mit der maritimen Gastronomie in Bremerhaven. Erleben Sie martime Gastronomie und Geschichte auf einem Windjammer im Museums-Hafen des Deutschen Schifffahrtsmuseums Bremerhaven. Die „Seute Deern“ bietet Ihnen maritime Gastronomie, einen Platz für Feiern, mehrere Räume im maritimen Stil und einen Ort für Ihre Hochzeit oder individuelle Planung von Ereignissen und Feiern.

Der Salondampfer HANSA im Fischereihafen in Bremerhaven

Der Salondampfer „HANSA“ ist in erster Linie ein Restaurantschiff, das ihren Liegeplatz in der Touristischen Meile „Schaufenster Fischereihafen“ neben dem Museumsschiff Fischdampfer „GERA“ in Bremerhaven hat. Im Mittelpunkt der umfangreichen Speisekarte steht die Kartoffel, aber auch zahlreiche Variationen mit Fisch, Fleisch oder Meeresfrüchten erwarten den Gast. Jeden Sonntag lädt der Dampfer zum Frühstücksbuffet ein. Der Salondampfer „HANSA“ führt aber gelegentlich auch Tages- und Charterfahrten durch. Das Fahrtgebiet umfasst die Außenweser bis hoch nach Bremen oder Oldenburg. Ausserdem wird das Schiff auf der Elbe und dem Nord-Ostsee-Kanal eingesetzt. Die Fahrten beginnen von Bremerhaven aus. Auf Wunsch des Charteres kann das Schiff auch verlegt werden in andere Häfen entlang der Weser und Elbe.

Großsegler Schulschiff Deutschland in Bremen-Vegesack

Schulschiff Deutschland VegesackDas Schulschiff Deutschland hat seinen Liegeplatz an der Lesum im Bremens maritimsten Stadtteil Vegesack. Das Schiff bietet Besichtigungen und Übernachtungen an. Die Decks und Räumlichkeiten können auch für verschiedene Anlässe und Aktivitäten gebucht werden: Übernachtungen, geschäftliche oder private Feiern, Tagungen, Seminare und Veranstaltungen sowie kirchliche und standesamtliche Trauungen (am 1. Samstag im Monat). Eine Übernachtung an Bord ist ein ganz besonderes Erlebnis. Insgesamt 30 Kabinen mit übereinanderliegenden Kojen stehen für Einzelreisende oder Gruppen zur Verfügung. Die Kojen sind mit Bettwäsche und Handtüchern ausgestattet und haben Gemeinschaftsbäder. Wer es komfortabler haben möchte, wählt die Kapitänssuite mti Salon, Reederkammer, Büro, Dusche und WC. Frühstück und Fahrradunterstellmöglichkeit ist gegeben. Bei Gruppen kann Frühstück organisiert werden, z. B. in einem nahegelegenen Café.

Hotel- und Gastronomieschiff „Alexander von Humboldt“ in Bremen

Alexander von Humbold in BremenGrüne Segel und das markante „Sail Away“ von Joe Cocker – wer kennt sie nicht, die Bark mit den grünen Segeln! Die Alex I liegt nun umgebaut in Bremen als Hotel- und Restaurantschiff und bietet Übernachtungsmöglichkeiten in modernen Doppel- und Vierbettkabinen mit eigenem Bad, TV und Internetanschluss. Das Frühstück wird in der Messe serviert, dem ehemaligen Aufenthaltsraum der Besatzung. Hier wurde seit jeher gespeist und gefeiert! Auf den Spuren der Bark und des Forschungsreisenden Alexander von Humboldts werden Ihnen wöchentlich wechselnde Gerichte, die in der bordeigenen Kombüse zubereitet werden, serviert. Ein wechselndes Weinangebot, sowie eine kleine Auswahl an Kaffee und Kuchen runden das Angebot ab! Ob in kleiner, privater Runde oder in großer Gesellschaft: Die unterschiedlichen Räumlichkeiten stehen Ihnen für Veranstaltungen und Events zur Verfügung. Bei einer Führung wird Ihnen das Schiff und ihre Geschichte näher gebracht.

Pannekoekschip in Bremen

Restaurantschiff an der Schlachte in BremenWillkommen auf dem Pannekoekschip Admiral Nelson an der Schlachte in Bremen! Der originalgetreue Nachbau einer Fregatte, wie sie auch der berühmte englische Admiral Nelson 1805 zur Schlacht von Trafalgar befehligte, dient der Stadt Bremen seit dem Jahre 2001 nicht nur als touristisches Highlight, sondern ist in erster Linie ein Restaurantschiff mit “piratischer“ Atmosphäre. Mit 120 Sitzplätzen auf dem Mitteldeck, weiteren 30 Plätzen in einem separaten Raum auf dem Oberdeck und im Sommer zusätzlichen 80 Sitzplätzen an der frischen “Seeluft“ bietet die Admiral Nelson, neben zahlreichen Sonderveranstaltungen, ein ideales Ausflugsziel für Jung und Alt und bietet eine unglaubliche Auswahl an Pfannkuchen in einem ainzigartigem Ambiente mit Blick auf die Weser.

Theaterschiff Bremen

Das Theaterschiff in Bremen bietet nicht nur Theater, die Bars laden auch dazu ein, es sich gemütlich zu machen! Egal, ob Sie sich auf die Vorstellung einstimmen möchten oder den Abend ausklingen lassen wollen – verweilen Sie einen Moment bei einem Glas Sekt, einem erfrischenden Bier oder einem hausgemachten Hugo. Auch während der Theaterpause bewirtet Sie unser Servicepersonal. Sie können die Getränke übrigens bereits vor der Vorstellung bestellen und bezahlen, damit Sie die Pause in voller Länge genießen können. In der Bühne 3, dem Restaurant auf dem Theaterschiff Bremen, können Sie zudem Ihren großen und kleinen Hunger stillen. Genießen Sie auf dem Glasdeck die Aussicht über die Weser und probieren Sie das Angebot unserer Küche. Auf der Speisekarte finden Sie eine Auswahl an wechselnder Küche, frischen Salaten sowie kleineren Snacks. Damit wir Ihren Wunschtisch reservieren können, bitten wir um Vorbestellung unter unten stehender Nummer.

Hotel- und Gastronomieschiff Feuerschiff im Hamburger Hafen

Restaurantschiff Feuerschiff HamburgDas Feuerschiff liegt als Hotel- und Gastronomieschiff an den Landungsbrücken mit Blick auf den Hamburger Hafen. Feuerschiffe dienten einst als Seezeichen für die Schiffahrt vor der Englischen Küste. Weil das Feuerschiff traditionell eng mit Meer und Wasser verbunden ist, bietet die Speisekarte rund ums Jahr natürlich leckeren Fisch in vielen Variationen, die je nach Jahreszeit und Fangsaison frisch serviert werden. Aber nicht nur Fischfreunde haben ihre Freude, auch Liebhaber von Steaks, Filets & Co. kommen auf dem Feuerschiff ebenso auf ihre Kosten wie eingefleischte Vegetarier. Natürlich wird auch Gutes für diejenigen geboten, die bei ihrem Besuch mal etwas richtig deftig Hamburgisches essen wollen wie z. B. das schöne alte Seemannsgericht Labskaus. Seit Das Feuerschiff im Hamburg Hafen fest vor Anker gegangen ist, bilden Musik und Unterhaltung den originellen Rahmen zum gastronomischen Konzept des feuerroten Wahrzeichens von 1952. Zum festen Programm gehören die Jazzkozerte auf dem Wasser mit Frühschoppen am Sonntagmorgen und am Montagabend sowie Kleinkunst und Lesungen. Sie können, falls an Bord nicht gerade eine Musikveranstaltung stattfindet gewiss ruhiger schlafen als Ihre hier diensthabenden Vorgänger. Das Feuerschiff bietet Ihnen Einzel- und Doppelkabinen sowie eine Kapitänskabine.

Kleinhuis`Restaurantschiff Bergedorf im Museumshaven Oevelgönne in Hamburg

Restaurantschiff Bergedorf Hamburg OevelgönnelDas Restaurantschiff Bergedorf befindet sich im Museumshafen Oevelgönne. Kommen Sie an Bord und genießen Sie auf der 1955 gebauten – noch fahrtüchtigen (!), ehemaligen Elbfähre – norddeutsche Spezialitäten wie zum Beispiel Labskaus, dazu ein kühles Bier und zum Abschluss einen Kümmel. An schönen Tagen steht Ihnen nicht nur die Terrasse auf dem Ponton direkt an der Elbe zur Verfügung, von der aus Sie das schöne Hamburger Sommerwetter genießen können; gerne wird auch das Cabriodach auf dem Oberdeck für einen schönen Blick in den Hamburger Sommerhimmel geöffnet. Hin und wieder unternimmt das Schiff auch Ausfahrten, an denen Sie teilnehmen können.

Museumsschiff „Cap San Diego“ ab Landungsbrücken Hamburg

Cap San Diego HamburgDie CAP SAN DIEGO ist das größte, fahrtüchtige Museums-Frachtschiff der Welt. Ihre elegante Silhouette gehört zum Hamburger Hafenpanorama wie die Speicherstadt und der Michel. Seit 1988 ist die CAP SAN DIEGO ein Museumsschiff, seit 2003 zudem maritimes Denkmal und schwimmendes Hotel, das heute seinen Liegeplatz an der Überseebrücke in Hamburg hat.  Übernachten können Sie in außergewöhnlich geräumigen Einzel- und Doppelkabinen, welche im Originalentwurf erhalten sind. Liebevoll-sensibel restauriert und modernisiert bieten sie heute dem Gast zeitgemäßen Komfort: Jede Passagierkabine verfügt über ein eigenes Vollbad mit Toilette, ist mit Satelliten–TV und Minibar ausgestattet. Wasserkocher, Tee- und Kaffeesortiment gehören zur gastfreundlichen Selbstverständlichkeit an Bord. Übernachten auf der Elbe: in der Einzelkabine, in der Doppelkabine oder in den ehemaligen Räumen des Kapitäns. An Bord frühstücken ist ab 9 Uhr  im Bord-Bistro möglich.  Für exclusive Feiern bietet sich der Salon oder das Pool Deck an, wo im Sommer auch Barbecue-Abende stattfinden. Große Gesellschaften finden in Luke 3 ein maritimes Ambiente für bis zu 500 Personen. Kleine Gruppen finden in den Luken 4 und 5 Platz für bis zu 200 Personen mit Bestuhlung. Für Gruppen oder Firmen kann man auch den Klettergarten an Deck buchen.

Weitere Infos und Anfragen!